Some people feel the rain, others just get wet.

06 November 2013 | / |

PB023092

PB023101

Draußen. Du inhalierst die kalte Luft, atmest langsam ein und aus, völlig entspannt. 
Ein leichtes Lächeln umspielt deine Lippen, denn es fühlt sich gut an, eins mit der Natur zu sein. Allein bis auf die neugierigen Vögel, die dich beäugen und sich zwitschernd mit den Anderen unterhalten. Sie haben keine Angst, denn du gehörst zu ihnen, in gewisser Weise bist du sogar ein Teil von ihnen.
Ein Teil eines großen Ganzen.

PB023107

Du nimmst dir Zeit, alles genau anzusehen und entdeckst Dinge, die dir sonst nie auffallen, weil du nur an ihnen vorbeirauschst, die Zeit im Nacken.
Heute stellst du fest, wie schön es eigentlich um dich herum ist.
Was für wahnsinnige Dinge die Natur geschaffen hat.

PB023123

Wenn man sich so vorstellt, dass alles über Tausende von Jahren gewachsen ist und sich zu dem entwickelt hat, was es heute ist, kommt man sich klein vor. Aber nicht unsicher, sondern geborgen.
Und man weiß plötzlich, dass dieses Gefühl durch eine Zugehörigkeit ausgelöst wird, die man eigentlich schon vor tausenden Jahren vergessen hat.

PB023146

PB023148

Es hat sich so viel verändert, aber diese Zugehörigkeit bleibt.
Ist das nicht beruhigend zu wissen?

Kommentare:

  1. Wow - erst einmal haben mich die wunderschönen Bilder gefesselt und dazu gebracht, den Text zu lesen. Und dieser ist wirklich richtig schön - ich habe mich danach direkt geborgen und irgendwie beruhigt gefühlt (ich weiss, das hört sich jetzt erst einmal kitschig an ;-) ), vielen lieben Dank Dir!
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  2. Sag du noch mal du bist nicht zufrieden mit der Schärfe deiner Kamera! ^^
    Ich Liebe deinen Blog!
    Liebste Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Das passt irgendwie heute sehr gut.
    Du redest vom Vorbeirauschen, vom 'Die Schönheit aus den Augen verlieren'. Und ich musste heute eine Idee, ein Konzept zum Thema 'Kontraste' für Kunst entwickeln. Und habe gedacht 'Hey, die Natur gibt uns von Jahr zu Jahr immer wieder die gleichen Phasen vor, die einen Kontrast zur vorangegangenen bilden. Und wir bemerken es nur selten'. Allein die wechselnden Jahreszeiten sind unglaublich faszinierend, wenn man sich drauf einlässt.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder, da bekommt man Lust auf Regen ;-) (und eigentlich mag ich keinen Regen, weil ich nahezu immer draußen bin, wenn es regnet..)

    AntwortenLöschen
  5. wow, unglaublich atemberaubende Bilder! Du hast eine neue Leserin :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe deine Bilder und der Text ist auch wieder sehr toll geschrieben.
    Übrigens finde ich es beruhigend durch den Regen zu spazieren, zumindest, wenn ich nichts vor habe. ;)

    Liebe Grüße
    Stefan von SpeedTutorial.de

    AntwortenLöschen
  7. Danke ♥
    da hast du recht und das solltest du echt tun (;
    wie bist du so nah an die tropfen herangekommen?

    AntwortenLöschen
  8. wirklich toller post :-) deine bilder sehen klasse aus

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Die Bilder sind der Wahnsinn! Mach weiter so! :)
    schau doch mal vorbei, würde mich freuen.
    xoxo Laura

    AntwortenLöschen
  10. Dein Blog ist richtig toll, deine Bilder gefallen mir so gut ♥

    AntwortenLöschen
  11. wow, sehr tolle bilder, ich liebe regentropfen auf fotos!

    AntwortenLöschen
  12. upsi, danke fürs aufmerksam machen XD
    die bilder sind fantastisch. tau und regen sehen immer so melancholisch und schön aus. wie gottestränen.

    liebe grüße
    dahi

    AntwortenLöschen
  13. Sehr sehr schönes Design und die Bilder sprechen ja wohl für sich! :)
    Du hast den Moment wirklich perfekt getroffen! Ich habe dich 1. in meinen Blogroll geschrieben und 2. dich getaggt. :) Vielleicht magst du ja mitmachen!
    ♥ Herzlichst, Seija von ifsoever

    AntwortenLöschen
  14. Herzlichste Grüße!♥
    Sehr sehr schöner Blog

    AntwortenLöschen
  15. sehr schöne fotos ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen