Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 - ein Objektiv im Test.


Heute möchte ich euch mein neues Objektiv, das Tamron AF 70-300mm 4-5,6f Di LD Macro 1:2, (puh, langer Name) vorstellen.
Natürlich bin ich alles andere als professionell und das soll auch kein ambitioniertes Review sein, denn dafür kenne ich auch zu wenig Objektive, bzw. führe keine Tests oder dergleichen durch.

Trotzdem finde ich solche Vorstellungen gerade von Hobbyfotografen toll, denn die meisten von uns haben ein begrenztes Budget und teure Objektive sind für die meisten Zwecke sowieso nicht erforderlich (außer zum Träumen).
Man kann stundenlang Berichte über die verschiedenen Objektive mit viel Fachjargon lesen - aber was mich meistens zu einem Kauf überzeugt, sind die Bilder, die das Objektiv macht/machen kann.

Als Erstes ist mir das Gewicht des Objektivs positiv aufgefallen. Bei so einem (im Vergleich zur 50mm Festbrennweite) großen Objektiv erwartet man ein gewisses Gewicht - tatsächlich fühlt es sich aber (relativ) leicht an.
Auch die Optik gefällt mir.
Das Einzig störende am Bau ist wohl der vergleichsweise laute Autofokusmotor, aber meine Güte, ein echter Hobbyfotograf stellt sich der Lärmbelästigung (Achtung: Hyperbel)!

Bevor ich weiter über das Objektiv schwafele, muss ich euch wohl erst mitteilen, warum ich mir das Objektiv angeschafft habe.
Abgesehen davon, dass ein Zoomobjektiv in jede Fototasche gehört, versteht sich.
Da ich im September mal wieder auf Reisen gehen (mehr verrate ich bald!), musste ein günstiges Zoomobjektiv her, dass trotz des niedrigen Preises einiges drauf hat und nicht zu schwer ist, um es im Rucksack mitzuschleppen.
Interessant finde ich auch die Makrofunktion ab 180mm, die zwar gegenüber einem echten Makroobjektiv schwächelt, ansonsten aber eine solide Leistung erbringt.
Das Objektiv ist also vor allem für scheue Tiere wie Vögel gedacht, aber eben auch als Reisezoom in meiner Fototasche gelandet.

Im Folgenden zeige ich euch nun einige Fotos aus meinem Garten, die ich im prallen Sonnenschein spontan geknipst habe.
Sicher ist ein Objektiv, welches für 80-90€ gebraucht oder ca. 120€ neu zu haben ist, nicht DAS Nonplusultra in der Fotografenwelt, aber die Bilder sind doch recht ordentlich, oder?

Würde euch eigentlich ein Post über mein Fotozubehör (Objektive, Stativ usw.) interessieren?
Lasst es mich wissen.


DSC_7432
Mir gefällt das schön weiche Bokeh!

DSC_7441

DSC_7471

DSC_7482

DSC_7485

DSC_7494

juhu
Übrigens ohne Bildstabilisator und Freihand! (man erkennt leichte Schwächen, aber ich finde es noch in Ordnung!)





Kommentare:

  1. Danke für diese tolle Review! Finde soetwas immer sehr interessant :) Die Bilder sind echt toll geworden, so richtig scharf auch :) Ich habe noch kein Zoomobjektiv , auch wenn man soetwas haben sollte :D Bis jetzt habe ich noch keins vermisst, aber ich überlege mir, mal eins für den Urlaub anzuschaffen, denn mehr als 60mm habe ich leider nicht als Brennweite. Allerdings ist mein Traum eher was lichtstärkeres, was dann aber auch mehr kostet. Naja, mal überlegen, aber du hast mich echt neugierig auf das Objektiv gemacht, vorallem bei dem Preis!

    AntwortenLöschen
  2. Total interessant. Einen Beitrag über dein Fotozubehör auf alle Fälle fände ich auch spannend, also wenn du Lust dazu hast, dann lese ich das gerne. :)
    Die Bilder sind toll geworden. Ich hatte am Anfang nur Zoom-Objektive (das übliche Kit-Objektiv und ein 55-200-er. Habe mir gerade erst das 50mm zugelegt und bin total begeistert. Auch wenn ich mit der Blende wirklich vorsichtig sein muss, sonst werden die Bücher in null Komma nix unscharf (dass das sooo krass ist, hätte ich gar nicht erwartet). Sieht man ja auch wieder bei meinem letzten Post. So 100 pro ist das nicht... das Licht war aber auch nicht mehr gut - war sone spontane Sache.
    Naja, Schluss mit dem Geschwafel.
    Toller Beitrag, wirklich. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinnig gut! Bring das morgen mal bitte mit! :D Du hast mir gar nicht erzählt, dass du dir ein neues Objektiv angeschafft hast.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Resultate klasse. Besonders die Schärfe ist wirklich überzeugend! Ich habe in letzter Zeit immer häufiger das Gefühl, dass mir Bilder, die mit einer Nikon-Kamera aufgenommen wurden, besser gefallen. Du fotografierst doch mit einer Nikon, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Super Bilder, das Objektiv reizt mich total, aber mein Geldbeutel ist leider im Moment nicht groß genug :(

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss sagen, mit dem Objektiv habe ich auch schon geliebäugelt. Sonderlich lichtstark ist es ja nun leider nicht, aber mei, bei dem Preis... die Qualität ist dafür wirklich in Ordnung. Ich habe ja das Sigma 70/200 f/2.8er, aber manchmal wünsche ich mir dann doch nochmal 100mm mehr, etwa bei Sportveranstaltungen.
    Deine Fotos gefallen mir übrigens richtig gut, vor allem das 4. und 5. der Mohnbilder! :)

    AntwortenLöschen
  7. Die Bilder sehen super aus, ich denke, das behalte ich auf alle Fälle im Hinterkopf! Ich finde mein lichtstarkes 50mm bis jetzt wunderbar, aber dabei wird es wohl nicht bleiben und ab und an fehlt mir schon der Zoom. Viel mehr würde ich aber auch nicht ausgeben wollen, von daher passt es so gut.
    Ich freu mich auf jeden Fall, wenn ich damit noch ein paar Bilder der Semptember-Reise sehe. (:

    Liebe Grüße, Mara

    AntwortenLöschen
  8. Wieso schreibt ihr eigentlich immer, wenn ihr über Fotografie oder Equipment schreibt "Ich bin kein Profi"? :)
    Ich weiß echt nicht, wie oft ich diesen Satz im Zusammenhang mit Kameras, Objektiven, Stativen, Licht, Fernauslösern, Filtern und sogar Software gelesen habe.
    O_o
    Also, ich frage ernsthaft und ehrlich interessiert, das fällt mir in diesem Bereich nämlich massiv auf (hab noch nie bei einem Foodblogger z.b. gelesen "Nun, ich bin ja kein Profikoch (weshalb ich kein teuren Kochtopf von Marke XY habe)")

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit "Ihr" meint ich Blogger-Fotografen ;-)

      Löschen
    2. Hm, das ist eine gute Frage :D

      Zum Einen ist es rechtlich falsch, sich als Fotograf zu bezeichnen, wenn man keine Ausbildung o.Ä. gemacht hat.
      Und zum Anderen sagt man das denke ich nur, damit keine Klagen kommen :D
      Das ist fast wie "Angaben ohne Gewähr", denn es ist nur meine eigene Meinung, keine Fachsimpelei.
      Denn obwohl ich viel von Fotografie verstehe, gibt es da noch sehr viel zu lernen :)

      Löschen
    3. Ersteres stimmt nicht. Der Schutz der Berufsbezeichnung Fotograf wurde mittlerweile aufgehoben.

      Löschen
    4. Hm, das wusste ich noch nicht. Laut der Handwerkskammer ist es immer noch rechtlich nicht erlaubt oder jedenfalls nicht gern gesehen. Kann ich auch gut verstehen.

      Löschen
  9. Gief mir deine Kamera haha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm...lass mich überlegen... Nein! :D

      Löschen
  10. Du machst einfach so schöne Fotos, Lübeck muss echt wunderschön sein, haha :)
    Zu Amerika: Ja, ich denke zwar, dass ich schon recht gut vorbereitet bin was die kulturellen Unterschiede etc. angeht, aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann weiß ich auch, dass das alles meine Vorstellungen übertreffen wird, Kulturshock vorprogrammiert :D Trotzdem, ich bin offen dafür und deswegen werde ich hoffentlich Pros und Cons gleichermaßen erleben, denn genau aus diesem Grund wünsche ich mir das so. Man hat immer direkt the American Dream vor Augen, wenn man an die USA denkt. Aber das will ich mir selbst austreiben, da muss es genau wie in Deutschland und allen anderen Ländern auch seine Schattenseiten geben und würde ich die in dem Jahr nicht erleben, wäre ich womöglich enttäuscht, haha.

    AntwortenLöschen
  11. Das letzte Bild ist richtig klasse ♥
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. ein super Post! Das hört sich richtig klasse an(:

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Ich bin richtig neidisch! Ich will das auch.
    Und die Bilder sind wunder-, wunderschön :)
    Liebe Grüße Claire

    AntwortenLöschen
  14. Foto Nummer 5 gefällt mir am besten :) Und dein Header ist auch richtig toll!
    Lieben Gruß,
    Lilly

    AntwortenLöschen
  15. Krass, wie scharf du die Bilder hinbekommst trotz fehlendem Bildstabilisator. Was so ein gutes Objektiv ausmachen kann... Bild 4 ist der absolute Hammer!
    http://plusminusblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Wow diese Farben & diese Motive! Richtig schön mal wieder :)
    ♥♥

    AntwortenLöschen